Mit Ikarus Flott unterwegs in Köpenick

Seit Freitag ist Ikarus aus Karlshorst für ein paar Tage in Köpenick unterwegs – und das ganz ohne Flügel. Samstag haben wir nun bei gutem Wetter eine gemeinsame Radtour am Müggelsee gemacht.
Am Stau vorbei ging es über die Salvador-Allende-Brücke und zu einem ersten unnötigen, aber überwindbaren Hindernis für die Familienkutschen unter den Fahrrädern. Am Lauferstrand neben der Euroroute R1 genossen wir die Aussicht und zogen bei Rübezahl wiederum die Aufmerksamkeit des Wildgeflügels auf uns. Nach einem kurzen Abstecher abseits des Asphalts standen wir dann vor dem Spreetunnel, den noch immer keine Brücke oder sonstige Hilfseinrichtung fahrrad- und rollstuhlfreundlich passierbar macht. Unsere Tour endete auf der Kundgebung wider die auch in Köpenick aktiven Faschisten am Mandrellaplatz vor der Bundeszentrale der NPD. Dort informierten wir auch über die Demo am 24.3. in Adlershof . Nach diesem Tagwerk musste Ikarus vor dem Feierabend noch mal ran und uns mit den Einkäufen nebenbei eine Bettmatratze ins Haus bringen.
Ab kommenden Mittwoch wird er dann wieder am S-Bahnhof Karlshorst für den nächsten Entleiher zur Verfügung stehen. Schöner wäre es natürlich, wenn viele Flotte Lastenräder wie Ikarus auch direkt in Köpenick verfügbar wären. Wir sind zwar dran, brauchen aber Eure Unterstützung, um die Flotte auch in die weiter entfernten Berliner Kieze zu bringen.
Mein Fazit: Gerne wieder!
Der Entleiher.

Leave A Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.