Nachtrag zur gestrigen Mahnwache

„An einer Mahnwache für eine auf dem Zebrastreifen getötete Rollstuhlfahrerin nahmen am 17.Oktober in Rahnsdorf rund 75 Menschen teil. Sie forderten Senat und Bezirk auf, an der Unglücksstelle eine Ampel zu installieren, da hier immer wieder Autofahrer mit hoher Geschwindigkeit die Haltepflicht am Zebrastreifen ignorieren. Es gab an der Kreuzung der Fürstenwalder Allee und der Fahlenbergstraße bereits drei schwere Unfälle.

Viele Teilnehmer der Mahnwache leben im Ulmenhof der Stephanus-Stiftung, einer Einrichtung für Senioren und Behinderte. Hier lebte auch die 91-jährige, die am 3. August überfahren wurde und am 20.08. an den Folgen verstarb.

Organisiert wurde die Mahnwache vom Verein Changing Cities e.V., der Fußgängerlobby FUSS e.V., dem Netzwerk Fahrradfreundliches Treptow-Köpenick und dem Verkehrsclub Deutschland (VCD).

Kerstin Vandieken, Leiterin des Ulmenhofs, berichtet: „An der Straße mit ihrer hohen Geschwindigkeit sind viele unserer Bewohner mit dem Zebrastreifen überfordert. Selbst Menschen, die sich sonst selbständig draußen bewegen, können wir nur mit Begleitung über die Straße gehen lassen. Hier brauchen wir dringend eine Ampel.“ Roland Stimpel von FUSS e.V. ergänzte: „Die breite, gerade und scheinbar übersichtliche Fürstenwalder Allee lädt hier geradezu zum Rasen ein. Es gibt nichts, was Autofahrer zur Einhaltung des Tempolimits bewegt. Hier muss umgestaltet, das Tempolimit auf 30 gesenkt und mit einem stationären Blitzer kontrolliert werden.“ Stefan Gammelin von Changing Cities mahnt: „Wir wollen, dass endlich das Leben und die körperlichen Unversehrtheit ungeschützter Verkehrsteilnehmer auf der Straße Vorrang erhalten.“

Die Organisatoren der Mahnwache kündigten an, gemeinsam mit der Stephanus-Stiftung Druck auszuüben. Roland Stimpel: „Hier darf kein schwerer Unfall mehr geschehen. Passiert er doch, sagen wir den Verantwortlichen in Politik und Verwaltung: Diese Opfer sind auch Ihre, diesen Tod oder die schweren Verletzungen haben auch Sie zu verantworten.“

 

Leave A Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.